Unbenannte Seite

VITA

* = Publikation



1991 - 1997
2007 - 2009
seit 04.2015


2017
2016
2013
2012
2010


2009
2005
2003


2002

2001


2000
1999 - 2000
1998
1997
1996



2015
2014



2012

2010

2004

2002


2015
2013
2010
2006
2005

2004
2002
2001



1999
1998
1997
1995
1994


2017

2015

2014

2013

2012


2011

2010

2009

2008
2007
2006


2005



2004

2002
2001

2000




1999


1998


1997




1996



1995

1994



2016
2014
2012
2010

2007

2004
2001
1999
1997


2016
2005
2003
2001
1996



1995
1994


2017


2016

2015

2014

2013


2012

2011
2009


2008

2007
2006

2004


2002

1998



2016
2005

2004

2001





2000

1995



2015
2013
2009
2007
2006
2005




2004


2003

2002



2001


2000

1999



1998


1997



1996

1995



1994



2014
2010


2009
2004

2001


2000
1999




1998


1997

1996





1995






1994



seit 04.2015
2007 - 2009
2008

2005
2004

2003
2002



2014
2013


2009

2008
2007





2006


2005

2004

2002

2001
1999



1997

1996

geboren in Berlin
lebt in Berlin
Studium an der Hochschule der Künste, Berlin
Gastprofessur Leibniz Universität Hannover
Professur Kunst im Kontext von Architektur und Design, Hochschule Wismar

Stipendien | Preise
Preisträgerin: Lichtinstallation für die Zeche Schlägel & Eisen, Herten
3. Preis: ODYSSEE, Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB), Berlin
Preisträgerin: G212, Atrium, Greifswalder Straße, Berlin
2. Preis: Linien, Neubau Forschungszentrum für Neuro- und Immunwissenschaften Charité Berlin
Preisträgerin: East Village Art Project, Calgary
Preisträgerin: TUNNEL, Deutscher Bundestag, Wilhelmstraße 65, Berlin
Preisträgerin: SKALA, Neubau Hauptfeuerwache, München
Preisträgerin: Projections and Light Based Public Art, Vancouver, BC
LUX.US Lichtkunstpreis der Stadtwerke Lüdenscheid
H. W. & J. Hector Kunstpreis der Kunsthalle Mannheim
Preisträgerin: Lichtkonzepte für die Isar, Landeshauptstadt München
Arbeitsstipendium, Stiftung Kunstfonds, Bonn
Die 50 Besten, Internationaler Medienkunstpreis bilder*codes# \\ verstehen wir Bilder?, ZKM, Karlsruhe
Preisträgerin: Lichtlinien auf dem Wasser, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie | Hamburger Bahnhof, Berlin
Arbeitsstipendium, Kultursenat, Berlin
Katalogförderung, Kultursenat, Berlin
Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
Arbeitsstipendium, Stiftung Kulturfonds, Berlin
U.S.A.-Stipendium, DAAD
1. Preisträgerin Deutscher Kunstpreis
Art Cologne, Förderprogramm junger Kunst

Gremien | Expertenkommissionen | Gutachten (Auswahl)
Jurymitglied: Wettbewerb Kunst, UN-Campus Erweiterungsbau, Bonn
Jurymitglied: Wettbewerb Kunst, Forschungs- und Laborgebäude für Lebenswissenschaften
der Humboldt-Universität zu Berlin
Gutachten zur Doktorarbeit von Maria Vill, Wie Kunst die Wirklichkeit in's Wanken bringt – Urbane
Interventionen und kognitive Dissonanz, Bauhaus-Universität Weimar
Jurymitglied: Wettbewerb Kunst für die Deutsche Schule Madrid,
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
Auswahlgremium: Wettbewerb Kunst für die Kreuzbauten, Bonn,
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
Jurymitglied: Kunstwettbewerb Denkzeichen Rosa Luxemburg, Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
Jurymitglied: Vergabe Arbeitsstipendium, Kultursenat, Berlin

Einzelausstellungen (Auswahl)
Galerie VON & VON, Nürnberg
figuratif – konkret, Kunstraum des Deutschen Bundestages (mit François Morellet)
Kunst-Raum des Deutschen Bundestages, Berlin
Galerie Wäcker & Jordanow, München
Gallery 21+Yo, Tokyo *
NOISE, EON, München *
H. W. & J. Hector Kunstpreis der Kunsthalle Mannheim *
Photographs, framework, Berlin
»Wo immer ich nicht bin, ist der Ort, wo ich selbst bin.«, 7 Arbeiten in 7 Räumen
Kunstverein Hannover
White Noise, Helmhaus, Zürich *
White Noise, Vedanta Gallery, Chicago *
Between, Galerie Conrads, Düsseldorf
Contradiction, Kunstverein Leipzig
I wanna talk to you, Galerie Wohnmaschine, Berlin
Rot-Licht, Bild-Malerei, Galerie Wohnmaschine, Berlin *
ROT, Auguststraße 91, Berlin

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
SIGNAL. Lichtkunst aus der Sammlung Robert Simon, Kunstmuseum Celle
ZEIGEN. Audiotour durch die Sammlung der Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
5600K, New Media Gallery, Vancouver
Die Kraft der Idee, 20 Jahre Sammlung Robert Simon, Kunstmuseum Celle
Curiosity – Art & Pleasure of Knowing, de Appel, Amsterdam *
SCHEINWERFER – Lichtkunst in Deutschland im 21. Jahrhundert, Kunstmuseum Celle *
Curiosity – Art & Pleasure of Knowing, Turner Contemporary Margate | Norwich Castle Museum
Royal Hiberian Academy, Dublin *
Montevideo Biennial, Banco Republica, Montevideo *
Illuminated, QUAD, Derby
Sample # 4, Deutscher Künstlerbund, Berlin
High Speed Slow Motion, Kunstraum Potsdam
Mecklenburgische Festspiele, Gutshaus Knoefel, Mestlin
Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten für das Gebäude des Deutschen Bundestages, Berlin
Noire et pourtant lumineuse, Matthew Bown Galerie, Berlin
Zeigen, Temporäre Kunsthalle, Berlin
Sample # 2, Deutscher Künstlerbund, Berlin
Kabinett # 1, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
Internationale Lichttage, Kunstverein Winterthur *
Melancholie, Neue Nationalgalerie, Berlin *
Trial Balloons, MUSAC, León, Spanien *
Emergency Room, Galerie Olaf Stüber, Berlin
Global Players – Contemporary Japanese and German artists,
Bank Art, Yokohama | Ludwig Forum, Aachen *
Licht – Denkraum und Inszenierung, Galerie Remscheid *
LUX.US Lichtkunstpreis der Stadtwerke Lüdenscheid *
être. les droits de l’homme à travers l’art, UNO | MAMCO, Genf *
under ground, Albertinum, Dresden
the invisible and the visible as an indivisible unity, IG-Metall-Haus von Erich Mendelsohn, Berlin *
orientale 1, ACC Weimar *
Lichtmarken 2001, Pasinger Fabrik, München *
Dia | Slide | Transparency, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin *
After the Wall, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin,
Museum of Contemporary Art – Ludwig Museum, Budapest *
Ausstellung der Karl Schmidt-Rottluff Stipendiaten, Oktogon Dresden, Kunsthalle und Kunstverein Düsseldorf *
After the Wall, Moderna Museet, Stockholm *
Konstruktionszeichnungen, Kunst-Werke, Berlin
Made in Berlin, House of Cyprus, Athen | Rethymnon Centre for Contemporary Art, Kreta *
Bild-Malerei, Berlinische Galerie, Berlin
Kamikaze, Marstall, Berlin *
98 Prix Whanki, Whanki Museum, Seoul, Korea *
Heaven – Private View, P.S.1, Museum Long Island City, New York
Korrespondenzen | Correspondences, Berlinische Galerie, Martin-Gropius-Bau, Berlin,
Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh *
S/Light, Malmö Konstmuseet *
nach weimar, Kunstsammlungen zu Weimar *
Deutscher Kunstpreis, Kunstmuseum Bonn *
Laboratorium, Grenzenlos: Berlin in Moskau, Contemporary Art Center, Moskau
Der Blick in's 21.
, Kunstverein Düsseldorf
Strukturen der Malerei, Reichshof Leipzig *
junger westen '95, Kunsthalle Recklinghausen *
Malerei als Medium, Neuer Berliner Kunstverein, Berlin *
Startblock, Kunst-Werke, Berlin

Arbeiten im urbanen Raum
Permanente Arbeiten
SKALA, Hauptfeuerwache München
G212, Atrium, Greifswalder Straße 212, Berlin
TUNNEL, Deutscher Bundestag, Wilhelmstraße 65, Berlin
ICE LIGHT, City Hall, Vancouver
SCHWEIGEN, Hellweg ein Lichtweg, Lippstadt
BLUE, Arbeit an 2 Brücken, Nice art project: SNCF bridges, Communauté d’Agglomération,
Nice Cote d’Azur *
Lichtlinien, Brücke Karlshorster Straße, Berlin
Spiegelungen, 2 Arbeiten für den Neubau Deutsche Ausgleichsbank, Bonn
Blitze, Neues Museum Weimar
5 Durchgänge, Sophie-Gips-Höfe, Berlin
Remise, Joachimstaler Straße 30, Berlin
Temporäre Arbeiten
FLIESSENDE TRÄNEN FUNKELN, Lichtkunstfestival AUFSTIEGE, KulturRegion Stuttgart
Light Fall, Zum Wasser – ins Licht, Wismar *
Reflection, transportale, Berlin *
Dis-Appearance, Charité, Berlin *
Alkoven, nach weimar, Kunstsammlungen zu Weimar *
Sieben Räume nach Nordwest, Herfurthsche Villa, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
Haus, Kunst-Werke, Berlin
Fenster, Galerie Wohnmaschine, Berlin
220 qqm Rot, SOMA, Berlin
ROT SEHEN, U-Bahnhof Weinmeisterstraße, Berlin *

Eingeladene Wettbewerbe | Entwürfe (Auswahl)
Europäisches Patentamt, Berlin
Universität Leipzig, Fakultät Erziehungswissenschaften
Lichtinstallation für die Zeche Schlägel & Eisen, Herten
Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB), Berlin
Deutsche Staatsoper, Berlin
JKI, Bundesforschungsinstitut Dossenheim
Umweltbundesamt (UBA) Erweiterungsbau, Dessau
88 Scott Public Art Program, Toronto
Kunst im Petriviertel, Hansestadt Rostock
RBC WaterPark Place Public Art Project, Toronto
ConcordParkPlace Public Art Project, Toronto
Deutsch-Polnische Begegnungsschule, Warschau
Neubau Forschungszentrum für Neurowissenschaften, Charité, Berlin
Flughafen Berlin-Brandenburg BER, Empfangsgebäude für Staatsgäste
Foyer, Institutsneubau, Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz
Staatsbibliothek, Berlin
Concord CityPlace Pedestrian Bridge Project, Toronto
Entwurf für den Neubau Bundesnachrichtendienst, Berlin
Mapple Leaf Square, Toronto (mit Jenny Holzer, Anish Kapoor, Ken Lum, Jenifer Steinkamp)
Bundesarchiv, Berlin (mit Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam)
New Opera – Water Project, Oslo
Schwale-Tunnel, Gerisch Stiftung, Neumünster
Gestaltung Neubau U-Bahnhof Moosacher St.-Martins-Platz, München
Neugestaltung Spielbudenplatz, Internationaler Realisierungswettbewerb,
Freie und Hansestadt Hamburg (mit Caroline Raspé, Architektin, BDA)
Eingeladener Wettbewerb, Entwurf für das Forschungsgebäude, Universität Ulm
Fotoarbeit für 5 Fenster, Wettbewerb im Rahmen der Erweiterung des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe
Licht-Zeichen
, Entwurf für die Eingangshalle des Paul-Löbe-Hauses, Deutscher Bundestag, Berlin (Architekt: Stephan Braunfels)

Monographische Kataloge
Gunda Förster, Arbeiten 1995 - 2016, Galerie VON & VON, Nürnberg
Gunda Förster, NOISE, E.ON, München
- Text: Gunda Förster, Nichts
Gunda Förster – H.W. & J. Hector Kunstpreis
, Hatje Cantz Verlag
- Texte: Thomas Köllhofer, Grenzgänge | Moritz Wullen
Buch NOISE, Vice Versa Verlag, Berlin
- Fotos: Gunda Förster
- Texte: Ingeborg Bachmann, Samuel Beckett, Philippe Dubois, Ulmann M. Hakert,
Hans Dieter Huber, Aldous Huxley, Herman Melville, Paul Virilio, Moritz Wullen
White Noise | Dis-Appearance, Vedanta Gallery Chicago | Charité, Berlin
- Text: Alexander Tolnay, Licht und Wahrnehmung | Ulmann M. Hakert, Kontemplation
Gunda Förster – Karl Schmidt-Rottluff Stipendium
- Text: Lars Loehn, In dem Moment des Auslösens
Rot, Malerei als Medium
, Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
- Text: Thomas Wulffen, Rot schreiben

Gruppenkataloge
Scheinwerfer – Lichtkunst in Deutschland im 21. Jahrhundert, Kunstmuseum Celle
Curiosity – Art & Pleasure of Knowing, Margate, Norwich, Dublin, Amsterdam
Zeigen, Temporäre Kunsthalle Berlin
Internationale Lichttage, Kunsthalle Winterthur
Trial Balloons, MUSAC, León, Spanien
Global Players – Deutsche und japanische Kunst der Gegenwart,
BankArt, Yokohama, Ludwig Museum Aachen
LUX.US Lichtkunstpreis der Stadtwerke Lüdenscheid
Zum Wasser – ins Licht, Wismar
- Text: Annie Bardon
4. Marler Videoinstallationspreis, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
être. les droits de l’homme à travers l’art, UNO | MAMCO, Genf
- Text: Lars Müller
transportale, Berlin
- Text: Gunda Förster
bilder*codes# \\ verstehen wir Bilder?, Internationaler Medienkunstpreis, ZKM, Karlsruhe
Artificialities, Helmhaus Zürich, Christoph Merian Verlag, Basel
- Text: Oliver Kielmayer
Rethinking – Space • Time • Architecture, Jovis Verlag, Berlin
orientale 1, ACC Galerie Weimar
- Texte: Gunda Förster, Peter Herbstreuth
Lichtmarken 2001, Pasinger Fabrik, München
Dia | Slide | Transparency, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin
- Text: Peter Funken
Blitze, Neues Museum, Weimar
- Text: Ulmann M. Hakert
After the Wall, Moderna Museet, Stockholm
- Text: Ulmann M. Hakert, Dialectic Shock;
Made in Berlin, House of Cyprus, Athen, Rethymnon Centre for Contemporary Art, Kreta
- Texte: Ulmann M. Hakert, Peter Herbstreuth
98 Prix Whanki, Whanki Museum, Seoul, Korea
Korrespondenzen – Correspondences, Berlinische Galerie, Martin-Gropius-Bau, Berlin |
Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh
- Text: Nicolaus Schafhausen, Private Sicht der Dinge
S/Light,
Malmö Konstmuseet
Deutscher Kunstpreis 1996/97, Kunstmuseum Bonn
Strukturen der Malerei, Reichshof Leipzig
junger westen '95, Kunsthalle Recklinghausen
SOMA in Bethanien, Kunstamt Kreuzberg, Bethanien, Berlin
Bild – Malerei, Galerie Wohnmaschine, Berlin
- Text: Peter Herbstreuth
ROT SEHEN, U-Bahnhof Weinmeisterstraße, Berlin (Edition)
- Text: Hanna Lenz

Bibliographie (Auswahl)
Jenseits der Stille, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Feuilleton, 22.03.2014
Noire et pourtant lumineuse, MONOPOL, Magazin für Kunst und Leben, 2010
Ulrich Paul, Bunt, bunter, Bundestag, Berliner Zeitung, 21.07.2010
Etwas Leichtes, Flüchtiges, Vergängliches, Das Parlament, 01.11.2010
Zeigen, Temporäre Kunsthalle Berlin, Zitty, 15.12.2009
Oliver Kielmayer, Leerstellen, Kunst-Bulletin # 07-08/2004
Manfred Heinrich, Sehen ist Bewegung, fotoforum # 01/2004
Michael Stoeber, Malen mit Licht, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 27.10.2001
Christiane Fricke, Dia | Slide | Transparency, Kunstforum # 153, 01-03/2001
orientale 1 – Recherchen, Expeditionen, Handlungsreisen, Kunst-Bulletin # 09/2001
Peter Herbstreuth, After the Wall, Kunst-Bulletin # 12/2000
Peter Herbstreuth, The Paul Maenz Collection in the Neues Museum Weimar, Flash Art # 39, 03-04/1999
Peter M. Bode, Blitz in Weimar: Neue Kunst für die Stadt der Klassiker, ART # 01/1999
Jürgen Henne, Technik, Geratter und Dia-Flut – Entrinnen unmöglich, Leipziger Volkszeitung, 20.01.1999
Gabi Czöppan, Modern Art in Weimar, FOCUS # 53
Peter Herbstreuth, Keine Angst vor Blitzgewitter, Der Tagesspiegel, 17.12.1998
Bernhard Schulz, Im Kopf zu vollenden, Der Tagesspiegel, 24.09.1998
Michael Nungesser, Junge Kunst aus Schottland und Berlin im Martin Gropius Bau,
die tageszeitung, 13.09.1997
Peter Herbstreuth, Three Events for Contemporary Art: Manifesta 1 in Rotterdam, nach weimar (to weimar – after weimar) in Weimar, NowHere in Humlebaek, Atelier – Magazine of International Art # 831, 11/1996
Thomas Wulffen, Strukturen der Malerei, Kunstforum # 134, 05-09/1996
Peter Herbstreuth, Die Farbe Rot, Im Gespräch, Der Tagesspiegel, 11.06.1996
Peter Herbstreuth, Malerei als Medium, Kunstforum # 133, 02-04/1996
Hermann Pfütze, Positionen zur Malerei in Berlin, Kunstforum # 131, 08-10/1995
Peter Herbstreuth, Arrangert for å bli skutt, Hyperfoto / Norwegen # 04/1995 - # 01/1996
Peter Herbstreuth, Bild und Malerei in der Galerie Wohnmaschine, Kunst-Bulletin # 11/1995
Thomas Wagner, Die Bilder kommen, die Bilder gehen, Frankfurter Allgemeine Zeitung,
16.11.1995
Petra Welzel, Das Unwirkliche realisieren: 220m3 Rot – Gunda Försters Lichtspiel in der Galerie SOMA, die tageszeitung, 17.05.1995
Peter Herbstreuth, Underground Station Weinmeisterstrasse, Flash Art # 181, 03-04/1995
Kunst im öffentlichen Raum, Berlin: ROT SEHEN, Kunstforum # 128, 10-12/1994

Lehrtätigkeit an Hochschulen | Universitäten (Auswahl)
Professur Kunst im Kontext von Architektur und Design, Hochschule Wismar
Gastprofessur Leibniz Universität Hannover
Licht, Universität Kassel, Fachbereich Architektur, Stadt- | Landschaftsplanung – Gastkritik und Vortrag
Licht – Farbe – Raum, Technische Universität, Berlin – Vortrag und Workshop
Das Licht in Kunst & Architektur, Technische Universität, FB Architektur, Berlin – Vortrag und Workshop
Transformationen, Kunsthochschule Berlin – Vortrag und Workshop
Untersuchung der ästhetischen und funktionalen Qualität von Materialien und Medien
Technische Universität, Fachbereich Architektur, Berlin – Vortrag und Workshop

Vorträge | Podiumsdiskussionen (Auswahl)
Bild – Objekt – Raum, Vortrag an der Kunsthochschule Berlin Weißensee
Kunst im Kontext von Architektur und Design, Vortrag an der Hochschule Wismar
Transformationen: von der Fläche zum Raum – vom Materiellen zum Immateriellen,
Vortrag an der Leibniz Universität Hannover
Kunst im Kontext von ästhetischem Denken und Lehre, Vortrag an der Burg Giebichenstein – Hochschule für Kunst und Design Halle
Licht – Raum – Fotografie – Malerei, Vortrag an der Hochschule für bildende Künste Hamburg
Instrumente der mittelbaren Förderung von Künstlern, Vortrag und Podiumsdiskussion zu den Produktionsbedingungen von Künstlern, Enquete-Kommission Kultur in Deutschland, Deutscher Bundestag, Berlin
Licht – Fotografie – Architektur, Vortrag an der Leibniz Universität Hannover
Video – Fotografie – Licht – Raum, Vortrag an der Kunsthochschule für Medien Köln
Fotografie – Licht – Malerei, Vortrag an der Fachhochschule Bielefeld
Schärfe und Unschärfe, Licht und Schatten in den Arbeiten von Gunda Förster
Gespräch mit Dr. Moritz Wullen, Direktor der Kunstbibliothek Berlin in der Galerie Wäcker & Jordanow, München
Öffentlicher Raum: Lichtgestaltung!, Fachtagung im Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna – Vortrag und Podiumsdiskussion
Instrumente der mittelbaren Förderung von Künstlern, Enquete-Kommission Kultur in Deutschland, Deutscher Bundestag, Berlin – Vortrag und Podiumsdiskussion
Licht – Fotografie – Architektur, framework, Berlin – Vortrag
Characters – Projekt für einen Glaskubus, framework, Berlin – Vortrag
Senatsstipendiaten zu Gast im Neuen Berliner Kunstverein – Vortrag
FACE - FATE - FAKE, Meine permanenten Arbeit Blitze am Neuen Museum Weimar, Bauhaus Akademie | Neues Museum Weimar – Vortrag
Was verbindet Kunst mit Architektur? – Podiumsdiskussion mit Vittorio M. Lampugnani, Fritz Neumeyer, Claudia Büttner, Magnus-Haus, Berlin
Kunst im Architekturkontext, Symposium Interferenzen, Akademie der Bildenden Künste Stuttgart – Vortrag und Diskussion,
Über das Licht in Malerei, Skulptur, Architektur, Reichshof Leipzig – Vortrag